Unsere Mission ist es, Informationsbarrieren abzubauen

Kimap-City, das europäische Portal, das die Erreichbarkeit von städtischen Wegen, Haltestellen des öffentlichen Nahverkehrs und Sehenswürdigkeiten für Bürger mit motorischen Behinderungen zeigt. Kimap-City ist aus dem großen europäischen Pilotprojekt „SYNCHRONICITY“ hervorgegangen, in dem technologische Lösungen in europäischen Smart Cities getestet wurden. Dank des Einsatzes der Kartierungs- und Navigationstechnologie „Kimap“, die vom Technologieunternehmen „Kinoa“ entwickelt wurde, stürzt das Portal die Informationsbarrieren für die Erreichbarkeit von Routen, Haltestellen des öffentlichen Verkehrs und Sonderzielen. Diese Informationen sind nicht immer leicht zu finden und auf viele Quellen verteilt.

Dank zu Kimap-City können Benutzer Stadtpläne anzeigen und darin navigieren und nachvollziehen, welche Routen die besten Bedingungen für die Erreichbarkeit bieten und welche Haltestellen des öffentlichen Verkehrs besser erreichbar sind. Insbesondere sind die Pfade in drei verschiedene Kategorien unterteilt: „rot“, „gelb“ und „grün“, die drei verschiedene Zugänglichkeit Ebenen unterscheiden, wobei je nach den verwendeten Mobilitätshilfen unterschiedliche Schwierigkeiten auftreten. Insbesondere sind die Pfade in drei verschiedene Kategorien unterteilt: „rot“, „gelb“ und „grün“, die drei verschiedene Zugänglichkeit Ebenen unterscheiden, wobei je nach den verwendeten Mobilitätshilfen unterschiedliche Schwierigkeiten auftreten.